PROGRAMM SAMSTAG 26. Mai


Hauptbühne

Individual

Zeit: 20.15 Uhr

Link: WEBSEITE | MX3 | FACEBOOK

...bringt etwas Neues! Bei Individual ist der Name mehr als nur Programm. Die vierköpfige Band aus Bern hat mit einem aussergewöhnlichen Gespür für frische Klänge ihren eigenen Sound entwickelt: Melodiöse Gitarrenriffs, treibende Grooves und die unverkennbare Stimme des Sängers. Dabei ist das Rezept der vier Berner, hin zum eigenständigen EDM-Sound, einfach: Eine tiefe Freundschaft, viel Talent und die grosse Liebe zur Musik machen Individual zu einer der vielversprechendsten Bands der Schweizer Musiklandschaft. Im Jahr 2017 hat Individual drei erfolgreiche Singles veröffentlicht und während ihrer zweiten Konzertsaison mit einer aussergewöhnlichen Live-Performance die Zuhörerschaft überzeugt. Alle drei Singles werden in verschiedensten Radios gespielt (Radio Swiss Pop, Radio Freiburg, Neo 1 u.a.). Des Weiteren konnte Individual als Gewinner des Kofmehl Bandcontests die Bühne mit Grössen wie Patent Ochsner, Milow, Stefanie Heinzmann, Bligg und vielen mehr teilen. Bei den vier Bernern gibt’s momentan nur eine Richtung. Vorwärts! In einer beeindruckenden Geschwindigkeit öffnen sich Ihnen neue Türen: Innert Kürze kam eine vielversprechende Kooperation mit dem etablierten B-Note Studio zustande, welches in Individual grosses Potenzial erkennt und mit ihnen im 2018 neue Releases feiern wird.

 

Ikan Hyu

Zeit: 22.15 Uhr

Link: WEBSEITE | FACEBOOK

IKAN HYU ist auf Beutezug. Bewaffnet mit einem Instrumentenarsenal bringt das Duo die Planeten zum Tanzen. Rock und Rap, Pop und Pink Noise, salonfähiger Trash. Mojo und Fox haben sich als Sidewomen (guit/keys/voc und drums/perc/voc) bei verschiedensten Bands und Projekten kennen- und lieben gelernt: Etwa bei Bonaparte, Allen Finch oder John Lyons standen sie gemeinsam auf der Bühne. Aufgrund von vielen musikalischen und persönlichen Gemeinsamkeiten gründeten sie 2016 das Duo IKAN HYU und spielen seither Konzert um Konzert. 

 

Tompaul

Zeit: 00.15 Uhr

Link: FACEBOOK

Gestartet als Singer-Songwriter-Projekt haben sich TOMPAUL schrittweise zu einem der vielversprechendsten elektronischen Live-Acts der Schweiz entwickelt. Ihre ganz eigene Mischung aus Dancefloor-tauglichen Beats, der prägenden Stimme von Sänger Tom Fischer und effektvoll eingesetzten Live-Instrumenten, wie Posaune und Gitarre, perfektioniert das Badener Trio auf ihrer zweiten EP «Motions». Auf vier Tracks präsentieren TOMPAUL einen Sound, der gleichermassen Pop- wie Club-Appeal verströmt und auch international für Furore sorgen dürfte. Über 30 Shows haben sie in der Schweiz gespielt und durften sich u.a. auch über eine Einladung ans renommierte Berliner Feel Festival freuen sowie für namhafte internationale Künstlern den Support bestreiten.


OPENAIR-BÜHNE

Portrait_q.jpg

Ambasa Mandela

Zeit: 19.15 Uhr

Link: WEBSEITEFACEBOOK

Prince Ambasa Mandela a.k.a Mandela, der in Kenia geborene Sänger, Songwriter und Musiker, ist bekannt für seine einzigartige, kraftvolle Stimme, seine Message und die energiegeladenen Auftritte. Im Kern kann Mandelas Musik als Afrikanischer Fusion beschrieben werden. Ostafrikanische Rhythmen und Benga mischt sich mit Afro Beat, Jazz und einer Prise Reggae. Mandelas einzigartige Klänge und Texte sind nicht nur magisch und mitreissend; sondern auch berührend, einnehmend und authentisch. Mit seinen 27 Jahren und zehn Jahren Bühnenerfahrung hat Mandela unter anderem an vielen internationalen Festivals in Zentral- und Südafrika sowie Europa gespielt. Nach der Veröffentlichung seiner EP im vergangenen Jahr tourt Mandela aktuell mit seinem Solo-Projekt. 2017 lernte Mandela in Nairobi Dionys Jäger kennen. Für beide war gleich klar, sie müssen zusammen Musik machen. Dionys organisierte zurück in der Schweiz eine Tour durch die Schweiz. Im Mai 2018 ist es soweit und Mandela bespielt mit Schweizer Band (Vanja Vuckelic, Bass / Luki Sudewa, Guitar / Alex Fierz, Percussion / Niki Jäger, Trumpet / Cyrill Schleiss, Trombone / Dionys Jäger, Drums) verschiedene Schweizer Club- und Festivalbühnen.

 

Les Touristes

Zeit: 20.30 Uhr

Link: WEBSEITE | FACEBOOK

Les Touristes haben in ihrer jungen Karriere mit aussergewöhnlichen Strassenkonzerten, mit Zebra-Klavier, Saxofon, Bass und Trommel ihren Charme versprüht. Sie treten auch gerne ungefragt in Erscheinung und nahmen schon mal eine Strassenkreuzung oder einen Pausenhof unter Beschlag. Die Baselbieter nehmen kein Blatt vor den Mund und machen eine Mischung aus Chanson, Jazz und Mundart-Pop, aber so richtig lassen sie sich keinem Genre zuordnen. Ihre frische Art ist ansteckend, ihre Auftritte sind authentisch. Les Touristes haben seit ihrer Gründung magische Momente erlebt: auf der Strasse, auf der Bühne, mit Publikum, ohne Publikum. Als Supportact konnten sie schon diverse Shows spielen unter anderem eine ausverkaufte Tour mit der Erfolgsband Hecht.

 

Max Apollo

Zeit: 21.45 Uhr

Link: WEBSEITEFACEBOOK

Die NASA entdeckt neue Planeten. Max Apollo entdeckt ganz neue Sphären. Max Apollo nimmt den Zuhörer bei der Hand und erzählt auf einer luziden Reise durch das Nirgendwo Geschichten von lauen Sommerabenden am Seeufer und stürmischen Romanzen. Die ästhetischsten Melodien treffen auf eine umgarnende Stimme und verschmelzen zu einem Meer aus Emotionen und Harmonie. Doch man sei gewarnt; dieses Meer kann hohe Wellen schlagen. Das Quartett um Frontmann Timo Meier, welcher mit seinen Songs Max Apollo ins Leben gerufen hat, steht kurz vor der Veröffentlichung seines ersten Tonträgers. Mensch und Radio soll sich schon gefasst machen. Max Apollo schlägt ein wie eine Rakete.


FESTIVALCAFÉ

Manuel Persico

Zeit: 20.00 Uhr

Link: WEBSEITEFACEBOOK

Schon in jungen Jahren hat Manuel Persico grosse Freude daran gefunden, Musik zu machen und mit Menschen auf der ganzen Welt zu teilen. Bereits im Alter von acht Jahren begann er Klavier zu spielen und mit dreizehn schrieb er seine ersten eigenen Lieder. Trotz seines knackigen Alters, stand der Newcomer bereits mit Musikgrössen wie Gary Nuttall (Gitarrist Robbie Williams), Neil Taylor (Tears for Fears und Robbie Williams), Phil Holmes, Marco Walser sowie Shem Thomas auf der Bühne. Am 22. Juni 2018 legt Manuel einen Meilenstein mit der Veröffentlichung seines ersten Studioalbums.

 

Apophenia

Zeit: 21.15 Uhr

Link: WEBSEITEMX3 | FACEBOOK

Wo Rap auf Musiker mit unterschiedlichstem Szenehintergrund trifft, entsteht Apophenia. Ein Bandprojekt, das sich in keine Genreschublade einordnen lässt. 2011 noch ohne klare Vorstellungen wo der Weg hinführen würde, kann nun auf eine beachtliche Anzahl Konzerte (u.a mit Chefket oder Bscene) zurückgeblickt werden. Während Daniel sich bereits vor einigen Jahren mit Gastbeiträgen als «Dirty D» bei Grössen wie Stress, Greis oder Yvan Peacemaker verewigte, gibt Christian Specker an den Drums in den Livebands von Bligg oder auch Ritschi den Takt an. Benjamin Rickenbacher, übernimmt die Rolle des Produzenten und Livegitarristen. Im Studio und auf Grösseren Bühnen rundet Alan Müller (u.a. Liveband von Udo Jürgens, diverse Musical Leitungen) die Band an den Keys ab. Das Debut-Album trägt den Titel Peter Pan und steht kurz vor Erblickung der Musik-Welt.

 

Soybomb

Zeit: 23.15 Uhr

Link: WEBSEITE | FACEBOOK

Ist es Art Pop? Psych Rock? Spitball Blues? So oder so:
Es geht bei Soybomb um eine etwas durchgeknallte musikalische Explosion, die stets mit einem Augenzwinkern daherkommt. Das Trio kommt mit nonchalanten Tempowechseln um die Ecke geschlendert, liefert eine verschmitzte Generationskritik und kulminiert zwischen Kalkül und Chaos.

 

Ana Scent

Zeit: 01.00 Uhr

Link: WEBSEITE | MX3 | FACEBOOK

Ana Scent’s Stimme hat das gewisse Silber, ihr Blick das gewisse Funkeln. Mächtige Drums und fette Synthesizer feiern die Freiheit. Verpackt in hookige Melodien wünschen sich ihre Texte jene Tiefe, die der Alltag oft vermissen lässt. Gekonnt vermischt sie Akustik mit Elektronik. Sie ist Pop, und alles andere als innocent.