Hauptbühne

INUUK

Tag: Freitag 26. Mai

Zeit: 20.45 Uhr

Link: WEBSEITE | MX3 | FACEBOOK

Wo befindet sich eigentlich der Ort, an dem sich deine Träume und deine Ängste in den Armen liegen können? INUUK hat ihn gefunden.Eine kristallklare Stimme und elektrisierende Synthesizer umgarnen das rohe Gerüst von mächtigen Drums und rockigen Gitarren. Manchmal fühlt es sich wie fliegen an, und nur einen Wimpernschlag später glaubt man, in den Tiefen des Ozeans zu ertrinken.Naive Harmonie kollidiert mit der ungeschminkten Wahrheit, immer und immer wieder.

Die fünf jungen Zürcher von INUUK verwirklichen seit Ende 2015 ihre gemeinsame Soundvision. In moderne Synth-Rock Klänge verpackt, erzählen die Songs von INUUK Geschichten aus den Tiefen der Seele. Von Verzweiflung, von Loyalität, von Hoffnung. Live überzeugt das Quintett mit einer energiegeladenen Show. Und gleichwohl schaffen sie es immer wieder, magische Augenblicke der Intimität zu kreieren. Für das Frühjahr 2017 ist der Release der ersten EP sowie eine Tour durch die Schweizer Clubs geplant.

 

 
Serafyn.png

BEE JOHNSON

Tag: Freitag 26. Mai

Zeit: 22.30 Uhr

Link: WEBSEITE | MX3 | FACEBOOK

Black Flower heisst das Debut Album des Modern Soul und Pop Sängers Bee Johnson. Der Sohn einer Südafrikanerin und eines Schweizers, erzählt darin die Geschichte seiner Eltern, die ihre Beziehung in Südafrika in den 80er Jahren geheim halten mussten. Aufgrund der Unterdrückung durch das Apartheid-Regime im rassengetrennten Südafrika durfte die Beziehung niemals offen gelebt werden. Die Songs erzählen von der ersten Begegnung im goldenen Licht der untergehenden südafrikanischen Sonne und über die erste Nacht, in der die Zeit unter dem Vollmond stillzustehen scheint.

 

PANDA LUX

Tag: Freitag 26. Mai

Zeit: 00.00 Uhr

Link: WEBSEITE | MX3 | FACEBOOK

Der Sound ist feist und mit viel Chrom beschlagen. Panda Lux konnte einfach keine Band der Mässigung und des Zauderns werden und die intensive Beschäftigung mit ihrem Handwerk hat das Leben der vier Teenage-Kumpels nachhaltiger beeinflusst, als sie es je hätten voraussehen können. Die meisten dauerhaften Bands finden zusammen, wenn die diversen Mitglieder nach den Wirrungen der Teenage-Jahre endlich genug andere Musiker kennen, um zu wissen, an wessen Seite sie ihr künstlerisches Glück am ehesten finden könnten. Nicht so Panda Lux. So wie Silvan, Samuel, Moritz und Janos mit der Band Tag um Tag älter werden, ist ihre Musik seit einer Dekade einem ständigen Wandel unterlegen. Zehn Jahre liessen sie ihr Debut-Album «Versailles» heranreifen und schlagen damit den Spagat zwischen fein geschliffenen Popsongs und deren gleichzeitiger Verneinung.


OPENAIR-BÜHNE

STREET CORNER TALKING

Tag: Freitag 26. Mai

Zeit: 19.15 Uhr

Link: WEBSEITE | MX3 | FACEBOOK

Anti Folk with a Psychedelic Drop

STREET CORNER TALKING ist eine fünfköpfige AntiFolk Formation aus Zürich. Mit ihrer ersten LP "Empty Bottles and A Bag Of Dreams", präsentieren sie eine einzigartige Verbindung von Musik und Poesie, welche aus der intensiven Zusammenarbeit mit dem Britischen Untergrundpoeten Jamie X hervorging. Die Songs erzählen Geschichten von Gauklern, Spielern, verlorenen Seelen und dem Gefühl woanders hinzugehören und ausbrechen zu wollen. Street Corner Talking bleiben dabei aber stets „feel good medicine“ und ihre Konzerte sind Therapie treibende, ungestüme Erlebnisse, welche bleibende Wirkungen hinterlassen.

 

AL-BERTO & THE FRIED BIKINIs

Tag: Freitag 26. Mai

Zeit: 20.30 Uhr

Link: WEBSEITE | FACEBOOK

Lieder von dort wo die Wellen brechen und die Sonne scheint. Da denkt man gleich an Jack Johnson, bevor man überhaupt den ersten Ton gehört hat. Al-Berto's Stimme klingt zwar ähnlich ruhig wie die des berühmten Surfers, doch singt Al-Berto neben Englisch auch in seiner Muttersprache Spanisch mit Redewendungen aus Guatemala, wo er auch mehrere Jahre gelebt hat. Die akustische Gitarre schrummelt die Reggae Rhythmen mit Funk Attitude und erinnert an Manu Chao. Nach jeder Reise kehrt Al-Berto nach Engelberg zurück, um die gesammelten Melodien und Gedanken zu Songs zu verarbeiten, eingebettet in percussivem Schlagzeug und New Wave Bass Linien, geschmückt mit Gitarren-Melodien, die um die Stimme tanzen. Mit neuen Liedern im Programm sind Al-Berto & the Fried Bikinis wieder unterwegs, um gute Laune zu verbreiten. "For those who travel - For those who stay" 

 

ZEBRA

Tag: Freitag 26. Mai

Zeit: 21.45 Uhr

Link: WEBSEITE 

Im Zebra DJ-Set geht der Zürcher Luca Burkhalter einen Schritt weiter als die meisten. Im komplett improvisierten DJ-Set schwingen wogende Drum-Machines im Gleichschritt mit verschlungenen Bässen. Klare Gesangslinien schmiegen sich in ihr Bett aus sorgfältig aufgetürmten Synthesizern und choreografierte Lichtkostüme erhellen im stampfenden Takt des Galopps den Raum. Zebra umhüllt die Komplexität eines audio-visuellen Experiments mit einem leichten Gewand aus tanzbaren Tracks und souveräner Pop-Musik. Das ist ganz nah am Puls zeitgenössischer Electronica – und richtig grosses Kino.


FESTIVALCAFÉ

GIVE ME A REaSON

Tag: Freitag 26. Mai

Zeit: 20.15 Uhr

Link:  FACEBOOK

The best looking boy band on Earth. Naja, oder einfach die vier Jungs von Give Me A Reason, die sich die Welt zu Füssen rocken. Dabei nehmen sie sich selbst weit weniger ernst als ihre Musik. Ein rockiger Melodic-Punk, der geradezu nach einem tanzenden Publikum schreit. Und dann gibt es da noch diese Stimme, mittendrin, die die Träumer mit Inspiration versorgt. Mit stilechten Eigenkompositionen und einer Handvoll Covers nehmen uns die jungen Zürcher mit auf einen Road Trip live on Stage. 

 

PRINCE JELLEH

Tag: Freitag 26. Mai

Zeit: 21.45 Uhr

Link: WEBSEITE | FACEBOOK

Schon immer – damit kann die Frage beantwortet werden, wie lange die Mitglieder von Prince Jelleh zusammen Musik machen. Lukas Fuchs bildet als Sänger und Songschreiber das Zentrum des Kollektivs aus Brüdern, das 2014 erstmals als Prince Jelleh auftrat. Nun, drei Jahre später, lassen sie die EP „Lily“ hören. In der Zwischenzeit versuchten sie, bessere Männer zu werden. Indie-Folk nennen Prince Jelleh ihren Musikstil. Die gekonnte Kombination der Stärken der einzelnen Mitglieder führt zu durchdachten, erhabenen Kompositionen mit ehrlichen, wunderbaren Texten, die oft als weniger verpackt sind als sie zu sein scheinen. Geheimnisvoll und scheinbar getrieben singt Lukas auf der Debut- EP „Lily“ über einen Seefahrer auf dem Ozean der Einsamkeit, für die Blinden und für die gebrochenen Herzen. Wohl auch für sein eigenes.

 

SILENT NEIGhBOR

Tag: Freitag 26. Mai

Zeit: 23.15 Uhr

Link: WEBSEITE | MX3 | FACEBOOK

In einer Welt, die vor lauter Helligkeit kaum mehr zu erkennen ist, bringt «silent neighbor» wieder etwas Dunkel ins Licht. Wo Stille als verdächtig gilt und Einsamkeit als asozial, zelebrieren die Songs vom Zürcher Songwriter Philipp Saner eine Muße, die im Zeitalter der permanenten Selbstvermarktung an Subversion grenzt. In fahlem Kerzenschein durchdringen sie die verlassenen Stollen einer verdrängten und verkümmerten Emotionalität. Dabei kann es schnell einmal zu Explosionen kommen. Und da tun sich durchaus auch Abgründe auf. Und in die kann man auch hineinfallen. Und das kann man sogar geniessen. Silent Neighbor wurde im Sommer 2016 ans Jazz Festival Montreux eingeladen und von der Montreux Jazz Artists Foundation als «Best Swiss Singer-Songwriter 2016» ausgezeichnet. Aktuell sind sie unterwegs mit ihrer brandneuen EP «Watch Me Stumble».

 

CILIA HUNCH

Tag: Freitag 26. Mai

Zeit: 00.45 Uhr

Link: WEBSEITEFACEBOOK

„Multi-Dimensional, Metamorphic, Future Soul“ – So beschreiben Cilia Hunch ihren eigenen Stil. Einflüsse aus dem Soul, Jazz und Hip Hop werden eingebettet in völlig unkonventionelle Arrangements. Es ist mitreissend, modern und eigenständig und doch wird man sich Zuhause fühlen. Cilia Hunch erfinden sich selber immer wieder neu, erwecken Erwartungen, um sie im nächsten Moment wieder über Bord zu werfen. Sie fordern, sie überraschen, sie bezaubern und fühlen. In der Zeit, in der es gilt, den Massen zu genügen, sich einem gewissen Mainstream hinzugeben, in genau dieser Zeit wagen sich Cilia Hunch aufzustehen und die entgegengesetzte Richtung einzuschlagen. Sie haben es geschafft, einen eigenen Musikstil zu kreieren und sind bereit, diesen mit einer unglaublichen Energie und Leidenschaft in die Welt hinauszutragen. In den vergangenen zwei Jahren haben sie sich in der Schweizer Musikszene etabliert und feierten Erfolge auf Bühnen wie dem Blue Balls, Zermatt Unplugged oder dem Festival Da Jazz in St.Moritz. Nun arbeiten Cilia Hunch gemeinsam mit den Powerplay Studios an ihrem ersten Album, das im Herbst 2017 erscheinen soll.